Scheiße ist heilsam - Medizin ...

Kuhdung als antibakterieller Teppich

Im ländlichen Indien und Pakistan werden Fußböden mit Kuhdung bedeckt, weil er antiseptische Eigenschaften hat. Es heißt, er verhindere Fußpilz und bakterielle Infektionen, außerdem vertreibt er Insekten.

 

Wer Kühe besitzt, trägt den Dung jeden Tag neu auf, und mit dem Trocknen der Fladen verschwindet auch der Geruch. Und wer keine Kühe hat, vollzieht die Prozedur nur zweimal in der Woche.

Natürliches Antibiotikum für Tiere

Die meisten Tiere, die Exkremente fressen, tun dies wegen der Bakterien. Indem sie Kot zu sich nehmen, überziehen Elefanten, Hunde, Biber, Kaninchen und Leguane ihren Verdauungstrakt mit einer Flora, die die Zersetzung der Nahrung unterstützt und Infektionen abwehrt.


Wenn die Tiere das nicht tun, kann das sogar zu Problemen führen. Laborratten, denen ihr eigener Kot vorenthalten wird, zeigen Symptome von Unterernährung.
Truthähne, die in Käfigen aufgezogen werden und den Kot ihrer Mütter nicht fressen können, haben häufiger Infektionen als freilaufendes Geflügel. Daher gehen die Betreiber von Geflügelfarmen heute mitunter so weit, dem Trinkwasser der Hühner künstlich produzierte Fäkalbakterien beizugeben, um die Salmonellen in Schach zu halten.

"Die heilsame Dreck-Apotheke"

Christian Franz Paulini war Arzt und veröffentlichte 1696 die Schrift „Die heilsame Dreck-Apotheke“, die sich mit der Heilkraft von … nun, lesen Sie selbst:


„Wie nemlich mit Koth und Urin fast alle, ja auch die schwersten, gifftigsten Kranckheiten, und bezauberte Schäden vom Haupt bis zu den Füssen, inn- und äusserlich, glücklich curiret worden: mit allerhand raren, so wohl nütz- als ergötzlichen Historien und Anmerckungen, auch andern feinen Denckwürdigkeiten“

 

Bildnachweis: www.volkskunde-rheinland-pfalz.de

"Papst Benedikt wurde von einem Krebsleiden geheilt"

Bild: www.archive.org
Bild: www.archive.org

Martin Schurig veröffentlichte 1725 das Werk "Chylologia", das die medizinischen Schriften von fast 700 Autoren zusammenfasste. Diese Werke stammten alle aus noch älterer Zeit und und waren in Bibliotheken kaum noch zu finden. So hat Schurig dieses medizinische Wissen mit der "Chylologia" bewahrt. Es hat angeblich sogar einem Papst das Leben gerettet.

 

"Gegen Krebs und bösartige Geschwüre verschrieb man Menschenkot als örtlichen Umschlag, man gab ihn aber auch innerlich in Pillenform oder als Pulver ein. Der Papst Benedikt wurde durch diese Behandlung von einem Krebsleiden geheilt."
(Gemeint ist Papst Benedikt XIII., 1649-1730) 

 

Das Original der "Chylologie" liegt nun in digitalisierter Form vor:

http://www.archive.org/details/chylologiahisto00schugoog

... und Religion

Scheiße hat über viele Jahrhunderte in der Religion eine wichtige Rolle gespielt, und in manchen Kulturen hat sie noch heute eine zeremonielle Bedeutung.

 

Die Azteken stellten ihren Gott der Fleischeslust als Wesen dar, das menschliche Exkremente verzehrt. Die Maya hielten Kot für etwas Göttliches. Manche Hindus essen Kuhdung als Buße für ihre Sünden. Und Aborigines im Süden von Australien bestreichen sich zum Zeichen der Trauer mit Tierkot.

... und sogar Kosmetik

"Nightingale droppings"

Bild: www.beautyschool.com
Bild: www.beautyschool.com

Was die Nachtigall fallen lässt, ist ein alter Schönheitstipp aus Japan und kam vor einigen Jahren auch im Westen an. Diese "nightingale droppings" (Nachtigallenhäufchen) sind von prominenten und modebewussten Frauen mit großem Interesse aufgenommen worden. Besonders Victoria Beckham, die lange mit unreiner Haut zu kämpfen hatte, zeigte sich begeistert.

Geishas schwören seit Jahrhunderten auf "uguisu no fun" (Nachtigallentropfen), um make-up zu entfernen, die Haut zu pflegen und sie samtweich zu halten.

Heute werden die "Nachtigallentropfen" durch UV-Licht sterilisiert und zu Pulver verrieben. Dieses Pulver wird mit Wasser zu einer Paste verarbeitet, im Gesicht aufgetragen und soll 50 Minuten lang einwirken.
Wer sich von der Wirkung überzeugen möchte, kann die Behandlung als "facial" in gehobenen Schönheitssalons oder beauty spas buchen, muss sich aber auf einen gehobenen Preis einstellen.