Scheiße ist nahrhaft - Essen und Trinken

Kopi Luwak - ein ganz besonderer Kaffee

Bild: www.ravensbrew.com
Bild: www.ravensbrew.com

Diese Kaffeesorte kommt nicht direkt vom Kaffeestrauch, sondern aus dem Darm einer Schleichkatze aus Indonesien, dem sogenannten Fleckenmusang. Das Tier futtert die Früchte der Kaffeepflanze besonders gerne, aber es scheidet die Kaffeebohnen unverdaut wieder aus.

Diese Bohnen werden aufgelesen, gesäubert und leicht geröstet. Dann hat Kopi Luwak ein besonderes Aroma, das manche Kaffeekenner begeistert. Der englische Schauspieler John Cleese beschreibt den Geschmack als „erdig, modrig, mild, sirupartig, gehaltvoll und mit Untertönen von Dschungel und Schokolade.“

 

Bild: www.luxurylaunches.com
Bild: www.luxurylaunches.com

Von dieser Sorte Kaffee kann es naturgemäß nur eine begrenzte Menge geben. So kommen pro Jahr 230 - 450 kg Kopi Luwak auf den Markt. Der Preis beträgt in Europa etwa € 800,-  pro Kilo, das entspricht € 7,- für eine Tasse Espresso. Angesichts dieser Preise haben Wissenschaftler begonnen, den speziellen Fermentationsprozess, der normalerweise im Verdauungstrakt der Zibetkatze stattfindet, im Labor nachzuahmen.

Essen und Trinken in einem

Schmetterlinge, Käfer und Maden ernähren sich ausschließlich von den Nährstoffen, die in Fäkalien enthalten sind. Auch Schweine, Kühe, Schafe und Hunde fressen Kot, wenn anderes Futter nicht zu finden ist. Er ist reich an Spurenelementen und Hefe, besteht zu 15 Prozent aus Protein und zu  65% aus Wasser, so dass er zur Not auch Durst stillen kann.