Scheiße ist praktisch - Bauen ...

  • Die Japaner nutzen menschlichen Kot, indem sie ihn bei hohen Temperaturen fest werden lassen und ihn dann im Straßenbau einsetzen.

  • Die Afghanen bauen Mauern aus Kameldung, der mit Schlamm und Stroh gemischt wird.
  • Die Massai in Kenia bauen ganze Hütten aus Kameldung. Die Frauen, denen der Bau dieser Hütten obliegt, setzen aus dünnen Stöcken zunächst einen Rahmen zusammen, dann mischen sie frischen Mist mit Asche und bestreichen schließlich das Gerüst mit diesem Material.
    „Diese Hütten sind wirklich genial. Sie sind einfach zu bauen“, sagt Nosiabai Simei. „Bei Hitze sind sie kühl, und wenn es kalt ist, sind sie warm.“

... und Heizen

  • Die Tibeter kochen seit Jahrhunderten mit Yak-Dung, denn in der baumlosen Landschaft von Tibet ist dieser Dung das einzige Brennmaterial.
  • Die Afghanen kochen mit Kameldung, die Mongolen mit Pferdeäpfeln.

  • In Nepal liefern die Fladen von zwei Kühen genügend Brennmaterial für den Herd einer sechsköpfigen Familie.

  • In Wüstenregionen wird Kameldung als Brennmaterial verwendet, da es in der Wüste an Brennholz fehlt.